Da der Amerikaaustausch relativ kostenspielig ist, haben wir uns überlegt welche Aktionen man machen kann, um an Geld zu kommen. Viele von uns haben solche Aktionen organisiert und die anderen halfen bei der Umsetzung. Ich denke wir sind alle mit dem Resultat sehr zufrieden und die harte Arbeit hat sich auf jeden Fall gelohnt!

26.11.2005
Niklausmarkt Pulsnitz: Niklas, Matthias, Jonas, Tobias und Theresa standen einen Tag lang auf dem Markt und haben Punsch, Misteln und Sandwiches verkauft.

Dezember 2005
Die komplette Gruppe backte Plätzchen für die Weihnachtsfeier der Polizei und wurde dafür finanziell belohnt.

7.12.2005
In der Schule machten Theresa, Jonas, Matthias, Tobias und Niklas einen Sandwichbazar.

7.12.2005
Am selben Tag führten Marie, Katleen, Sabrina, Theresa, Matthias, Albert, Niklas, Tobias, Laura, Francesca, Marlen und Jonas ein Krippenspiel im Gemeindezentrum in Stoplen vor.

Dezember 2005
Wieder backte die komplette Gruppe Kekse und Emilie und Julia verkauften diese zusammen mit Waffeln und Getränke auf dem Wiehnachtsmarkt in Reichenbach.

4.02.2006
An diesem Datum war der Tag der offenen Tür an unserem Gymnasium und Theresa, Matthias, Albert, Marie, Julia und Francesca verkauften Tee und Sandwiches.

Februar 2006
Wir bekamen eine unglaubliche Spende von 1000 € von der Firma von Emilie's Vater. Ein riesengroßes Dankesachön nochmal an der Stelle. DANKE!!!!

24./25.4.2006
Niklas, Matthias, Jonas, Theresa, Tobias, Albert, Katleen, Maire, Laura, Marlen, Francesca und Zett (danke noch mal an Zett) arbeiteten zwei Tage bei Southwall zur Verschönerung der Außenanlage.

4.5.2006
Theresa, Niklas, Matthias, Jonas und Tobias führten nocheinmal ein Sandwichbazar in der Schule durch

13.5.2006
Niklas, Theresa, Maire, Albert, Tobias, Laura, Jonas, Katleen, Sabrina und Francesca verkauften auf dem Stadtfest Pulsnitz Kuchen, Kaffee, Saft und Wasser.

14.5.2006
Jonas, Matthias, Theresa, Marie, Katleen, Laura und Francesca verkauften nochmal Kuchen, Kaffee, Saft und Wasser auf dem Stadtfest.

24.9.2006
Emilie, Julia, Matthias, Jonas und Theresa hatten einen Stand in Reichenbach auf dem Wollmarkt und verkauften Kuchen, Kaffee und Waffeln.

































Gratis bloggen bei
myblog.de